Eine der beliebtesten Regionen für Skitouren in Deutschland ist der Schwarzwald. Auf dieser Seite möchte wir Ihnen einige der populärsten Routen vorstellen.

Silberberg

Eine der schönsten Touren im Schwarzwald ist der Aufstieg auf den Silberberg von Brandenberg ausgehend. Zwar kann der Gipfel nicht erreicht werden, denn er befindet sich in einer Wildschutzzone, der Aufstieg lohnt sich aber trotzdem. Mit einer Strecke von 2,3 km und 400 Höhenmetern ist die Tour nicht besonders anspruchsvoll. Wer aber nach dem Aufstieg noch nicht erschöpft ist, der kann die Skitour über das Bernauer Kreuz bis zum Herzogenhorn verlängern.

Feldberg

Eine weitere sehr schöne und beliebte Skitour ist der Aufstieg auf den Feldberg von Rinken aus. Mit einer Strecke von 18 km und einem Aufstieg von 540 Höhenmetern ist die Tour klar länger und anspruchsvoller als der Aufstieg auf den Silberberg. Ist man jedoch fit genug, dann lohnt sich die Tour auf jeden Fall. Auf der Route befinden sich auch diverse Hütte, in denen sich der erschöpfte Sportler verpflegen und erholen kann.

Spiesshorn und Herzogenhorn

Rund 11 km legt man zurück, wenn man von Bernau ausgehend eine Tour zum Spiesshorn und zum Herzogenhorn macht. Verbunden ist diese Strecke mit einem Aufstieg über 600 Höhenmetern. Wer möchte, kann die Skitour auch zu einer Dreigipfeltour umwandeln, vom Spiesshorn aus ist das kleine Spiesshorn relativ einfach zu erreichen.

Hornisgrinde

Von der Talstation Mehliskopf kann man in rund 5 Stunden die Hornisgrinde erreichen. Dabei legt man rund 8,5 km und 600 Höhenmeter zurück. Da man nie weit von einer Skipiste entfernt ist, eignet sich diese Tour besonders auch für Anfänger. Aber auch erfahrene Skitourengänger profitieren von der vorhandenen Infrastruktur. So kann man sich zum Beispiel nach der Tour an der Après-Ski Bar an der Talstation erholen. Ebenfalls sehr praktisch ist die gute Verkehrsanbindung. Der Ausgangspunkt kann sowohl mit dem Auto als auch mit dem öffentlichen Verkehr erreicht werden.